Es lebt sich wesentlich leichter, wenn man mit einer gewissen Gelassenheit das Leben beschreitet.

Mit Gelassenheit meine ich nicht Gleichgültigkeit und Hilflosigkeit. Gelassenheit hat für mich etwas mit Vertrauen zu tun. Wenn ich darauf vertrauen kann, dass alles in meinem Leben zu meinem Wohle ist und mir auch nur solche Herausforderungen gestellt werden, die ich auch meistern kann, dann kann ich gelassen durch das Leben gehen.

Diese Einstellung hatte ich nicht von vornherein. Im Gegenteil, ich hatte eine eher ängstliche Lebenseinstellung. Es passieren ja schließlich so viele schlimme Dinge in der Welt, auf die man keinen Einfluss zu haben scheint.

Die Geburt meines Sohnes im Jahr 2003, der als Frühchen mit einem Gewicht von 740 g auf die Welt gekommen ist, bestätigte meine negative Sicht auf die Welt. Danach folgten noch weitere Erfahrungsmöglichkeiten in meinem Leben. Erst im Nachhinein ist mir bewusst geworden, dass ich mit meiner Angst genau diese Erfahrung angezogen habe. Diese Erkenntnis bestätigte sich in einigen spirituellen Ratgebern, die ich gelesen hatte. Man nennt es das Resonanzgesetz oder das Gesetz der Anziehung. Seitdem habe ich schon viele meiner Ängste loslassen können und habe immer mehr ins Vertrauen gefunden.

Heute bin ich sogar dankbar für die Erfahrungen, die ich machen durfte. Ich habe den Schatz in scheinbar negativen Erfahrungen entdeckt und kann mit Vertrauen und Gelassenheit durchs Leben gehen. Denn alles geschieht, damit wir glücklicher  werden und ein freudvolleres Leben führen können. Es liegt an uns, ob wir den Schatz in der jeweiligen Situation erkennen können und ob wir bereit sind unsere Einstellung zum Leben zu überdenken.

 

 

 

Verwendetes Bildmaterial
leaf / 2352041 - Pefkos [fotolia.com]

Datenschutzerklärung
Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!